Wie man wird, was man ist

Was macht einen Roman zum Klassiker?

Im Gespräch mit Christine Watty

„Die Schriftstellerin Margaret Atwood hat verfügt, dass ihr Roman Scribble Moon erst in 99 Jahren erscheinen soll. Ob es ein Klassiker wird? Guido Graf erklärt, was einen Roman-Klassiker eigentlich von anderen Büchern unterscheidet.

Die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood hat am Dienstag in den Wäldern von Oslo ein bisher unveröffentlichtes Buchmanuskript aus der Hand gegeben. Es soll erst in 99 Jahren gedruckt werden.

Dahinter steckt ein Projekt der schottischen Künstlerin Katie Paterson, das den Titel „Future Library“ trägt. Jedes Jahr soll ein anderer Autor ein Manuskript zur Verfügung stellen, das 2114 veröffentlicht werden soll. Das Buch von Atwood mit dem Titel „Scribble Moon“ ist das erste in der Serie.

Im vergangenen Jahr pflanzte Paterson in einem Wald nördlich von Oslo 1000 Fichten, die in 99 Jahren das Papier liefern sollen, auf dem die Bücher gedruckt werden.

Die Frage des Tages an Guido Graf vom Institut für literarisches Schreiben der Universität Hildesheim lautet also: Was macht einen Roman zu einem Klassiker?“

[/vc_column_text][mk_audio file_title=“Kompressor, Deutschlandradio Kultur: „Frage des Tages„, 27. mai 2015″ mp3_file=“http://grafguido.de/wp-content/uploads/2015/05/drk_20150527_1409_232a942b.mp3″ small_version=“false“][/vc_column]

[/vc_row]